Was macht eigentlich...? - ein Sportwart

 

Persönliche Infos

Mein Name ist Matthias Scheffelmeier, ich bin in Braunsbach aufgewachsen und wohne seit einigen Jahre in Schwäbisch Hall.

 

Seit wann trainierst du im Budokwai?

Ich bin seit 2005 beim Budokwai

 

Und was trainierst du dort?

Ich trainiere und unterrichte Ju-Jutsu.

 

Wie bist du zum Budokwai und deinem Sport gekommen?

Ich bin als Kind mit den Martial Arts Filmen der 80er und 90er aufgewachsen, die schon damals mein Interesse für Kampfsport bzw. Kampfkunst geweckt hatten. Die Entscheidung mit Ju-Jutsu anzufangen kam dann - als junger Erwachsener - doch verhältnismäßig spät. Ein damaliger Freund hatte mich gefragt, mit ihm zusammen bei einem Probetraining mitzumachen. Er hatte dann nach ein paar Trainingseinheiten wieder aufgehört, ich hingegen war begeistert und bin seither dabei geblieben.

 

Was macht Ju-Jutsu für dich aus und warum trainierst du es?

Ju-Jutsu bietet eine unglaubliche Vielfältigkeit des Trainings und der Motivation, sei es als Wettkampf, Selbstverteidung, Fitnesstraining, Koordinationsschulung und vieles mehr. Das macht es für mich zu einen idealen Sport, unabhängig des Alters oder körperlicher Voraussetzung. Es gibt für mich immer etwas Neues zu entdecken, lernen, trainieren und zu meistern.

Ju-Jutsu ist für mich weit mehr als nur Sport, es ist körperlicher und mentaler Ausgleich gegenüber den alltäglichen und beruflichen Dingen, die mich beschäftigen. Wenn ich auf der Matte stehe und Ju-Jutsu trainiere, befinde ich mich im Flow und vergesse alle anderen Dinge um mich herum.

 

Was machst du sonst in deiner Freizeit und beruflich?

Beruflich arbeite ich als Ingenieur für Kunststofftechnik bei einem großen Automobilzulieferer.

In meiner Freizeit versuche ich mich durch sonstige körperliche Aktivität fit und gesund zu halten, unter anderem fahre ich gern Mountainbike. Daneben beschäftige ich mich mit Themen rund um den Körper, Gesundheit und Fitness. Eine weiteres Hobby ist die Informationstechnik.

 

Welche Aufgaben hast du in deiner ehrenamtlichen Funktion?

Als Sportwart kümmere ich mich hauptsächlich um die Organisation von Prüfungen. Das beginnt bei der Planung und Anmeldung von Prüfungen und geht über die Bereitstellung der Prüfungsmaterialien und deren Abrechnung.

In der Funktion als Schriftführer protokolliere ich alle Sitzungen, die im Verein stattfinden. Zudem bin ich Teil des Öffentlichkeitsteams, das für die Kommunikation über verschiedene Kanäle (Website, Facebook, Instagram und auch klassische Zeitung) zuständig ist.

 

Was macht dieses Ehrenamt deiner Meinung nach aus?

Ehrenämter sind mit Arbeit und Verpflichtungen verbunden, aber bieten die Möglichkeit den Verein und den Sport zu unterstützen und voranzutreiben. Das ist für mich eine gute Möglichkeit meinen Beitrag dazu zu leisten.