Was ist Bujinkan Budo Taijutsu?

Das Bujinkan (Halle des göttlichen Kriegers) vereint 9 unterschiedliche historische, japanische Kampfkünste. Sie werden heute von dem Grossmeister Dr. Masaaki Hatsumi in der 34. Generation gelehrt. Es handelt sich hierbei um 6 Samurai- und 3 Ninja-Schulen, welche zwischen dem 11. und 16. Jahrhundert in Japan entstanden. Jede einzelne dieser Schulen (Ryu) besitzt ihre eigene Charakteristika.

Das Tai-Jutsu, die waffenlose Selbstverteidigung bildet die Grundlage bestehend aus:

  • Taihenjutsu - Ausweichbewegungen, Roll und Falltechniken
  • Dakentaijutsu - Schlag und Tritttechniken
  • Jutaijutsu - Hebel und Wurftechniken

Kombiniert wird dieses Training mit altjapanischen Waffen wie zum Beispiel:

Kenjutsu - Schwert, Sojutsu (Yari) - Speer, Bojutsu - Langstock, Kenjutsu - Schwert, Naginata - Helebarde, Nawajutsu - Seil, Tantojutsu - Messer, etc.

Die neun Ryu

Ryu bedeutet Schule oder Stilrichtung. Im Bujinkan werden 9 Ryu vereint und gelehrt, die sich über die Feudalzeit in Japan entwickelt haben.

Mit wachsender Erfahrung lernt man die unterschiedlichen Spezialitäten der verschiedenen Schulen kennen. Angefangen wird meist mit dem Gyokko Ryu als Basis-Schule.

Übersicht der 9 Schulen

Gyokko RyuSamurai-SchuleSchule des mit Juwelentigers
Kyokushin RyuNinja-SchuleSchule des Juwelenherzen
Togakure RyuNinja-SchuleSchule der verborgenen Tür
Kumogakure RyuNinja-SchuleSchule der verborgenen Wolke
Shinden Fudo RyuSamurai-SchuleSchule des unbewegten Herzens
Kukishinden RyuSamurai-SchuleSchule der 9 Dämonengötter
Koto RyuSamurai-SchuleDen Tiger niederschlagen-Schule
Takagi Yoshin RyuSamurai-SchuleHoher-Baum-Weide-Geist-Schule
Gikan RyuSamurai-SchuleSchule der Wahrheit, Treue und Gerechtigkeit

Bujinkan Genshin Dojo

Unser Dojo ist bei  der japanischen Bugei-Gesellschaft eingetragen.  Vom  Bushido-Shinto-Schrein in Kyoto haben wir den Namen Bujinkan Genshin Dojo bekommen, unter dem wir in Japan geführt werden.

Genshin bedeutet schwarzer Wald. 

Gen bedeutet schwarz, aber nicht die Farbe. Gen ist der Ursprung, oder wo alles begann, original.

"The Echo in the Black Forest is the melody of practice and discipline Caused by the Samurai sword"

"To practice in the Black Forest means you are aiming for the truth of bugei, because it is Not for Show"

Shin bedeutet Wald, aber eben auch Herz und Geist, so dass die Übersetzung "Schwarzer Wald" in altjapanisch geschrieben für jeden ersichtlich "ursprüngliches Herz" heißt.

https://www.facebook.com/BujinkanDojoSchabischHallEv

Graduierungen im Bujinkan

Im Bujinkan gibt es kein international geltendes Prüfungsprogramm. In jedem Dojo wird nach dem Ermessen der Lehrer geprüft. 

Graduiert wird je nach Reifegad des Schülers, sowohl technisch als auch geistig. Es gibt Kyū-Grade und Dan-Grade. Kyū-Grade sind die Schülergraduierungen. Sie werden von 10 rückwärts bis 1 gezählt. Der 9te Kyū ist die unterste Graduierung, der 1ste Kyū die oberste in der Schülerklasse. Die weiterführende Graduierung, die Dan-Grade werden von 1 nach 10 gezählt. Offiziell gibt es 10 Dan-Grade. Allerdings wurde für die höchsten Danträger noch eine weitere Unterteilung vorgenommen - Chi=Erde, Sui=Wasser, Ka=Feuer, Fu=Wind, Ku=Leere. Somit gibt es inoffiziell 15 Dan-Grade.

Die Dan-Graduierungen sind in 3 Gruppen geteilt

1.-5. Dan --> Ten (Himmel)

5.-10. Dan --> Chi (Erde)

11.-15. Dan --> Jin (Mensch)

In den Schülergraduierungen erlernen die Schüler die Grundlagen und Grundtechniken.

Die Graduierung zum 5. Dan wird in Japan von Soke Hatsumi persönlich abgenommen.

Männer erhalten mit der ersten bestandenen Prüfung einen grünen Gürtel, Frauen einen roten. Die Dan-Träger haben schwarze Gürtel. Im Grunde liegt der Zweck eines Gürtels aber darin, die Jacke zuzubinden und die Hose zu halten.